Leev liggt in de Luft

Plattdüütsch för Tohörers von und mit Sandra Keck
Termine 2015:   01.04.2015 in Elsfleth   /   13.04.2015 in Helmstorf

Sandra KeckAm Abend des 29. Oktober 2014 wurde in der Bücherhalle Harburg wieder "Plattdüütsch för
Tohörers" in Kooperation mit dem Quickborn-Verlag geboten.
Diesmal begeisterte Sandra Keck das Publikum in der bis auf den letzten Platz besetzten Bücherhalle.
Die vielseitige Schauspielerin und Regisseurin wurde gerade mit dem Rolf-Mares-Preis als
"herausragende Schauspielerin" ausgezeichnet. Zu Recht wie sie auch an diesem Abend bewies!
Außerdem schreibt sie, da sie "Spaß am Spiel mit Worten hat" (Zitat). Ach ja und singen kann sie
auch und zwar richtig gut, davon konnten sich die Zuhörer an diesem Abend selbst überzeugen. Spätestens seit der aus ihrer Feder stammenden musikalischen Rock op platt Trilogie im Ohnsorg Theater, bei der sie Regie führte und selbst auf der Bühne stand, ist der Name Sandra Keck in Hamburg ein Begriff.

Ihrem Namen machte sie auch in der Bücherhalle Harburg, wo sie bereits zum dritten Mal zu Gast war, alle Ehre: Keck, temperamentvoll und mit viel Esprit bot sie ihrem Publikum einen höchst amüsanten Einblick in ihre vielfältigen Talente. Dass sie auch noch ein "echtes Harburger Kind" ist, trug ihr zusätzlich Sympathien ein.

An diesem Abend in der Bücherhalle stand die "Leev" im Mittelpunkt, was passte da besser als "Romeo und Julia"? Diese plattdeutsche Fassung ist leider nur noch selten im Antiquariat zu finden, was sehr bedauerlich ist, denn so witzig erlebt man Shakespeare nicht alle Tage. In der Pause plauderte Frau Keck ungezwungen mit den Besuchern, verteilte Autogrammkarten und signierte ihre Bücher, die Frau Scheller vom Quickborn-Verlag am Büchertisch verkaufte. In der zweiten Hälfte ging es dann zunächst in kleinen gemeinen "Szenen einer Ehe" um die Zeit, wenn die "Leev" sich schon etwas verflüchtigt hat. Außerdem bot sie
mitreißende Gesangseinlagen wie zum Beispiel Schneewittchens Lied aus "Rock auf platt 3" zur Melodie des Hits "I will survive".
Da hielt es die Gäste kaum auf ihren Plätzen! Auch für weitere Adaptionen bekannter Stoffe ins Plattdeutsche, hat Sandra Keck schon Ideen entwickelt. Mit kleinen, sehr witzige Kostproben zeigte sie wie man "Star Wars" und "Vom Winde verweht" auf platt darstellen könnte. Auch "Casablanca" -"Ick kiek di an, mien Schieter"- bietet da viel Potenzial. Wir dürfen also alle miteinander gespannt sein, was Sandra Keck noch so alles auf die Bühne bringen wird. Mit dem bekannten Lied "Dat du min Leevsten büst" beendete Sandra Keck ihren unterhaltsamen Auftritt, und nachdem sich ihre Zuhörer die Lachtränen aus den Augen gewischt hatten, sangen fast alle mit.

Leev liggt in de Luft
Leev liggt in de Luft
Leev liggt in de Luft
Zurück