TAP TO GO ( 2009 - 2010 )

Tap To Go ist eine Show, die den Broadway auf die Bühne zaubert.
Gesang: Sandra Keck, Lavina Williams, Fabrizio Barile, Melvin Edmondson, Moses Lehauli
Stepptanz: Jessica Niemann, Stephan Grühn

TAPTOGO - Swing & DanceSie versteht sich als eine Hommage an die Zeit in New York, als große Stars - wie Fred Astaire, Gene Kelly, Judy Garland und die Mitglieder der Rat Packs - wahre Menschenmassen am Broadway mit ihrer außergewöhnlichen Kunst in ihren Bann gezogen haben.
Swingklassiker, wie "Under my Skin", "Ain't that a kick in the Head" und "Candyman" oder große Musicalmelodien aus Chicago, Cabaret und West Side Story werden in mitreißenden Arrangements und von großartigen Stimmen interpretiert.
Haben Sie den weltberühmten "Typewriter" von Jerry Lewis schon einmal versteppt gesehen?
Wissen Sie, wie "As Time goes by" aus Casablanca von zwei atemberaubenden Frauenstimmen klingt?

Schließen Sie die Augen und Sie werden verblüfft feststellen, dass die Füße der Tänzer zu Instrumenten werden können... Tap To Go dreht vor Ihren Augen die Zeit zurück und schenkt Ihnen zwei Stunden Entertainment der Extraklasse.

Pressestimmen
Bühnenshow „Tap to go" hat erfolgreich Premiere gefeiert (Sonntag, 09. August 2009/ radio aktiv)
Heiße Steppshow bei Tap to go
Höhepunkt des Abends waren dabei die Stepptanzeinlagen von Europameisterin Jessica Niemann und Stephan Grühn.
Das Fazit zur Premiere, Weltklasse Tanz, großartige Musik und Musiker, wirklich tolle Stimmen! Diese Show lebt von der Musik und dem Tanz und das ist wirklich wunderbar. Dem Pyrmonter Publikum jedenfalls hat es gefallen. Es geizte in keiner Weise mit Applaus, sondern zeigte sich durchaus klatschwütig am Ende sogar mit standing ovations.

"Tap to Go" Swing & Dance  ist international besetzt und wird sich mit seinen weltklasse Steppnummern, der tollen Songauswahl und den hochkarätigen Stimmen der Sänger und Sängerinnen, sicher im internationalen Showsegment behaupten können.
(Hannoversche Allgemeine)

„Tap to go“ ist keine Glamour-Show, kein Cocktail aus Flitter und vordergründigen Effekten, sondern vielmehr eine im besten Sinne künstlerisch solide Darbietung aus einem Guss, bezaubernd, unterhaltsam, mit internationalem Flair, die das Publikum zu Recht begeisterte. Und weil’s so schön war und der Erfolg für sich spricht, plant das Staatsbad für den 14. August 2010 eine Wiederholung! (Pyrmonter Nachrichten 09.08.2009)

TAPTOGO 2009
TAPTOGO 2009
TAPTOGO 2009
TAPTOGO 2010
TAPTOGO 2010
TAPTOGO 2010
TAPTOGO 2010
TAPTOGO 2010
TAPTOGO 2010
Zurück