Der verflixte Strumpf

Lustspiel von Hans Balzer
Aufzeichnung aus dem Ohnsorg-Theater, 1997

Das verliebte junge Ehepaar Snewitt und Lafrenz lebt glücklich und zufrieden - bis Sötmund auftaucht. Er ist ein Jugendfreund von Lafrenz und misstraut jeglicher weiblichen Treue. Lafrenz lässt sich auf eine Wette mit ihm ein: Während er scheinbar verreist ist, wird Sötmund alles versuchen, um Snewitt zu verführen. Als Beweis dafür will er dem gehörnten Ehemann einen Strumpf der Treulosen überreichen. Snewitt und ihre Freundin Gundula haben durch Kaspar, den Gärtner, Wind von der Sache bekommen und ergreifen Maßnahmen, um die Männer in ihrer eigenen Schlinge zu fangen. Dabei lässt Kaspar seinen Witz und Gundula ihr großes komödiantisches Talent spielen. Doch dann kommt es zwischen Lafrenz und Sötmund fast zum Duell, als dieser tatsächlich einen Strumpf von Snewitt in der Hand hält. Kaspar und die beiden Frauen können gerade noch das Schlimmste verhindern. Am Ende hat die Liebe gewonnen, denn nun gibt es zwei glückliche Paare, bei denen die Treue nicht mehr auf die Probe gestellt werden muss.

Darsteller:
Manfred Bettinger (Lafrenz)
Antje Schröder (Snewitt)
Sandra Keck (Gundula)
Robert Eder (Sötmund)
Uwe-Detlev Jessen (Kaspar)

Zurück
Uwe-Detlev Jessen, Sandra Keck, Robert Eder
Robert Eder, Sandra Keck
Sandra Keck
Sandra Keck