Die erste Geige

Lustspiel von Gustav Wied und Jens Petersen
Aufzeichnung aus dem Ohnsorg-Theater, 2009

Alte Knacker und zeitlose Probleme Am Ohnsorg Theater zeigt eine selbstbewusste Blondine drei alten Knackern, wo der Hammer hängt. Und erobert gleichzeitig mit geschickter Taktik ihren Liebsten. Das Lustspiel Die erste Geige führt uns zurück in eine Zeit, in der die Kerle noch glaubten, die Herren der Schöpfung zu sein, aber listenreich von den Frauen um den Finger gewickelt wurden. Lustvolle Empfindungen wecken bei Apotheker Clausen und seinen Freunden Dilling und Möller nur noch die Streichquartette von Joseph Haydn. Als Apothekersohn Ludwig, der im Quartett widerwillig die erste Geige spielt, von seinen Heiratsplänen berichtet, fallen die drei mit ihren verkorksten Frauengeschichten über ihn her.
An der schön ausgestatteten, komödiantischen Inszenierung (Regie: Sandra Keck) hat das Publikum sein Vergnügen - vor allem, wenn Anna (Sandra Keck) mit den Waffen einer Frau die verliebten Männer gegeneinander ausspielt.

Darsteller:
Frank Grupe (Clausen,Apotheker)
Axel Stosberg (Ludwig,sein Sohn)
Rüdiger Wolff (Möller,Lehrer)
Sandra Keck (Anna,Möllers Tochter)
Horst Arenthold (Dilling,Tierarzt)
Detlef Heydorn (Jensen,Musiker)
Edda Loges (Stine,Haushälterin)
Robert Eder (Niels,Hausdiener)

Zurück
Edda Loges, Sandra Keck, Axel Stosberg
Sandra Keck, Axel Stosberg
Sandra Keck
Horst Arenthold, Sandra Keck