De Oleanderpapagei

De Oleanderpapagei

Premiere am 19.12.1993

Ohnsorg Theater Hamburg

Zurück

Lustspiel von Franz und Paul von Schönthan
Inszenierung: Hans-Joachim Heyse
Bühnenbild: Félicie Lavaulx-Vrécourt
Kostüme: Félicie Lavaulx-Vrécourt

Darsteller:

Uwe-Detlev Jessen (Emanuel Striese,Theaterdirektor)
Jürgen Lederer (August Menke,Professor)
Wiebke Weggemann (Friederike Menke,seine Frau)
Sandra Keck (Lisbeth Menke,beider jüngere Tochter)
Meike Meiners (Anna Kruse,beider ältere Tochter)
Manfred Bettinger (Dr. Cornelius Kruse,Menkes Schwiegersohn)
Hilde Sicks (Guste,Dienstmädchen)
Günther Kornas (Fritz Groth,Kaufmann aus Hamburg)
Benjamin Nolze (Christian van Harten,sein Sohn)

Zum Inhalt:

Das Wandertheater des Emanuel Striese bricht in eine Kleinstadt ein und stellt die Welt des Schuldirektors Menke und seiner Familie mit einem Schlag auf den Kopf. Längst vergessene Träume vom Ruhm, neue Lieben und kleine Intrigen wirbeln das beschauliche Leben der Hauptpersonen gründlich durcheinander. Fast klassisch ist darin der zwischen Ernst und Komik schwankende Monolog des Theaterdirektors Striese, der darin seiner Zunft, dem Schmierentheater, ein unsterbliches Denkmal setzt.

De Oleanderpapagei