Grosse Freiheit Nr.7

Grosse Freiheit Nr.7

Premiere am 21.05.2000

Ohnsorg Theater Hamburg

Zurück

Musical von Karl Vibach
Inszenierung: Frank Grupe
Bühnenbild: Malte Marks
Kostüme: Félicie Lavaulx-Vrécourt
Musik: Patrick James O'Connell / Choreographie:Stephan Grühn

Darsteller:

Peter Kirchberger (Johnny Kröger,Stimmungssänger)
Wilfried Dziallas (Fiete Brinkmann,Smutje,sein Freund)
Rolf Petersen (Hein Kiekbusch,Matrose,sein Freund)
Robert Eder (Jupp,Matrose aus Köln)
Sandra Keck (Gisa Häuptlein,eine junge Frau)
Antje Schröder (Anita Schröder,Chefin vom "Hippodrom")
Erkki Hopf (Willi Appeldorn,Nieter bei Blohm&Voss)
Edda Loges (Fro Kasbohm,seine Zimmerwirtin)
Beate Kiupel (Margot,Animiermädchen im "Hippodrom")
Jürgen Lederer (Mike Andersen,ein Boxer/Polizist)
sowie Sonja Behn,Claudia Buchholz,Maren Dralle,Alexandra Grigat,Martina Kurniawan,Jessica Puls,Miriam Schüler,Vanessa Uthoff,Jens Dralle,Jörn Ehlers,Christoph Kim,Christian Niemann,Florian Schneider und Fabian Schüler

Zum Inhalt:

MAN DENKT ZUNÄCHST AN HANS ALBERS
und seinen berühmten Film. Aber dann kommt einem auch gleich Hamburg in den Sinn, St. Pauli, der Kiez, das Milieu...
Das Ohnsorg-Theater hat die Geschichte von Johnny Kröger, dem alten Fahrensmann, der nun sein Geld als „Stimmungssänger" im Hippodrom verdient, neu entdeckt und ihr mit der Übertragung ins Plattdeutsche zusätzliche Kraft verliehen:
Johnny hat nie verwunden, daß er sein Steuermannspatent verloren hat und sich nun als Sänger durchschlagen muß, der allenfalls noch Seemannsgarn spinnen darf. Sein Leben bekommt wieder einen Sinn, als eine entfernte Verwandte, die hübsche Gisa Häuptlein, bei ihm Unterschlupf findet. Er verliebt sich in die junge Frau und gibt sich der Illusion hin, seine Gefühle könnten erwidert werden.

Grosse Freiheit Nr.7 Das Ensemble