Wenn de Hahn kreiht

Wenn de Hahn kreiht

Premiere am 23.02.2003

Ohnsorg Theater Hamburg

Zurück

Bauernkomödie von August Hinrichs
Inszenierung: Hans Helge Ott
Bühnenbild: Félicie Lavaulx-Vrécourt
Kostüme: Félicie Lavaulx-Vrécourt
Musik: Serge Weber

Darsteller:

Edgar Bessen (Jan Kreyenborg,Gemeindevorstand)
Uta Stammer (Gesine,seine Frau)
Sandra Keck (Lena,seine Tochter)
Jochen Schenck (Willem Tameling,sein Knecht)
Erkki Hopf (Tierarzt Renken)
Jasper Vogt (Amtshauptmann Kröger)
Rolf Bohnsack (Wachtmeister Stindt)
Ole Schlosshauer (Gustav Piepers,Bauernsohn)
Wolfgang Borchert (Peter Witt,Schneider)
Ursula Hinrichs (Trina Witt,seine Frau)

Zum Inhalt:

Beim Dorfschneider Witt ist eingebrochen worden, und er selbst hat einen bösen Schlag auf den Kopf bekommen! Die Schwere der Tat bewirkt, daß der zuständige Gendarm nicht allein an die Untersuchung geht - der neue Amtshauptmann übernimmt sie diensteifrig. Gemeindevorsteher Kreyenborg unterstützt schlitzohrig die kriminalistischen Bemühungen, in dem er von seinem Knecht Willem, einem Mannsbild von "plietscher Dröhnbüdeligkeit", Hilfe erhält. Auch der junge Tierarzt Renken hilft ihm gern, was Tochter Lena von Herzen begrüßt. Nach verwirrenden Aussagen von Trina, der Schneidersfrau, stellt sich die Frage: Gibt es etwas zu vertuschen?

Erkki Hopf, Sandra Keck