Sülverhochtiet!?!

Sülverhochtiet!?!

Premiere am 13.04.2014

Ohnsorg Theater Hamburg

Zurück

Komödie von J. B. Priestleys
Regie: Michael Koch
Bühnenbild: Félicie Lavaulx-Vrécourt
Kostüme: Félicie Lavaulx-Vrécourt

Darsteller:

Wolfgang Sommer (Karl Hellemann)
Beate Kiupel (Maria Hellemann)
Eileen Weidel (Sanne Holm)
Hanka Schmidt (Stine Lickfett)
Sandra Keck (Frau Bohnsack)
Detlef Heydorn (Albert Prigge)
Heidi Mahler (Anni Prigge)
Manfred Bettinger (Henning Soerensen)
Birgit Bockmann (Klara Soerensen)
Christian Richard Bauer (Gerhard Knudsen)
Markus Gillich (Freddie Deissen)
Till Huster (Olli Olrogge)
Tanja Rübcke (Lottie Lübbers)
Dieter Schmitt (Pfarrer Märtens)

Zum Inhalt:

In Glückstadt feiern drei achtbare Paare gemeinsam ihre Silberhochzeit: Die Prigges, die Hellemanns und die Soerensens sind am selben Tag in derselben Kirche vom selben Pfarrer getraut worden. Selbstgefällig sonnen sie sich in seither erworbener Würde und im Wohlstand und blicken verächtlich auf die ihrer Meinung nach weniger ehrbaren Mitglieder ihrer Gemeinde herab. Ausgerechnet der junge Organist, den Bürgermeister Hellemann und Stadtrat Prigge die rechte Moral lehren wollen, ist im Besitz eines Briefes, der ein schockierendes Geheimnis enthüllt: Aufgrund widriger Umstände war die einstige Trauung nicht rechtens! Was für eine Blamage für die respektablen Herrschaften, die nun offensichtlich seit einem Vierteljahrhundert in wilder Ehe zusammenleben. Der Skandal scheint unausweichlich – zumal eine indiskrete Haushaltshilfe die Neuigkeit nicht für sich behalten kann. Die unerwartete Freiheit der „Eheleute“ bringt manch pikante Überraschung mit sich. Schon bald bombardiert man sich gegenseitig mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen. Und der einbestellte Fotograf der Lokalzeitung, der über die Silberhochzeiter berichten sollte, trifft die honorige Gesellschaft in reichlich unangemessener Stimmung ...

Beate Kiupel, Sandra Keck